Stressreduktion

Reiki

EInführung

In unserer modernen Welt ist Stress allgegenwärtig. Steigende Anforderungen im Beruf, familiäre Verpflichtungen, der Ruf nach ständiger Erreichbarkeit, der Anspruch an die eigene Perfektion – das alles kann uns Menschen ganz schön zusetzen. Ein Gleichgewicht zu schaffen ist unerlässlich, denn Dauerstress ist an der Entstehung vieler gesundheitlicher Störungen maßgeblich beteiligt und kann nicht nur im übertragenen Sinne krank machen. Beispiele hierfür sind Hörsturz, Kopf-/Rücken-/Nervenschmerzen, Bluthochdruck, Gefäß- und Herzerkrankungen auf der körperlichen Ebene. Nicht weniger belastend und nicht zu unterschätzen sind jedoch auch mögliche psychische Auswirkungen wie innere Unruhe, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche und – im schlimmsten Fall -Burnout. So entstehen auch psychosomatische Krankheiten.

Doch soweit sollten wir es möglichst nicht kommen lassen. Wir können nicht jeden Stress in unserem Leben vermeiden und – das finde ich persönlich sehr beruhigend – das müssen wir auch nicht. Wichtig ist für uns, dass wir als negativ empfundenen Stress in Grenzen halten und gleichzeitig unsere inneren Ressourcen stärken. Denn so können wir unseren Alltag maximal entspannt (er)leben, auch dann, wenn es phasenweise turbulenter wird. Das klingt nun ganz einfach, und im Grunde ist es das auch. Beispielsweise wenn wir uns in einer nicht allzu fordernden Ausgangssituation befinden und in gutem Kontakt mit uns selbst und unserer Gefühlswelt sind. Sind wir in einem typischen Kreislauf aus „Zeitmangel“, Termindruck und/oder Belastungen gefangen, wissen wir leider oft gar nicht, an welcher Stelle wir ansetzen können. Wie können wir aussteigen und die Situation für uns angenehmer zu gestalten?

Wege aus dem Stress

Auf dem Weg in ein entspannteres Leben begleite ich Sie in meiner Praxis mit der Kraft der Natur. Eine individuell zusammengestellte Kombination aus Heilpflanzen, „entspannungsfördernden“ Lebensmitteln, Akupunktur und manuellen Behandlungen ermöglicht es häufig, in Einzelterminen zu mehr Ruhe und Abstand in beanspruchenden Phasen zu finden und neue Kraft zu tanken. Ein wertschätzender Umgang mit uns selbst, kleine Auszeiten zum Entschleunigen und Ausspannen sowie das Erlernen von Entspannungstechniken können uns zusätzlich dabei unterstützen, wieder mehr in unsere Mitte zu finden, beziehungsweise länger dort zu bleiben. Einfache Übungen aus diesen Bereichen fließen deshalb in die Behandlungen mit ein und lassen sich leicht in Ihren Alltag integrieren.

Meditationskurse, Workshops, Ausbildungen in Reiki und Kooperationsprojekte wie die „Mütterauszeit“ bieten Ihnen weitere Möglichkeiten, einem „Stressüberhang“ genussvoll vorzubeugen (bzw. ihn zu reduzieren) und eigene Kraftquellen zu entdecken. Auch hier können Sie viele wertvolle Anregungen für Ihren Alltag mit nach Hause zu nehmen – häufig kombiniert mit einem wunderbaren Naturerleben.

Lassen Sie es sich gut gehen – Sie haben es verdient!

Behandlungen und Prävention

Rücken

Massagen

Mehr als nur Wellness - Entspannung für Körper und Seele

Reiki

Reiki

Selbstheilungskräfte stärken,
Blockaden lösen und entspannen

Ohrakupunktur

Ohrakupunktur

Behandlung verschiedener Krankheitsbilder und Therapieunterstützung

Phythotherapie

Heilpflanzen und mehr

Therapeutische Begleitung mit Heilpflanzen und homöopathischen Komplexmitteln

Schüssler

Schüsslersche Biochemie

Sanfte, nebenwirkungsfreie Therapieunterstützung durch Mikrosubstituierung.

Säurebasenregulation

Säure-Basen-Regulation

Den Körper entlasten durch basenüberschüssige Ernährung

Darm

Mikrobielle Therapie

Ein gesunder Darm kann sich in vielerlei Hinsicht positiv auf unsere Gesundheit auswirken

Meditation

Meditation

Innerer Ruhe und Achtsamkeit für Entspannung und Aktivierung der Heilkräfte

Auch als Geschenk erhältlich

Sie möchten einem lieben Menschen eine Freude machen? Verschenken Sie doch mal Entspannung – zum Beispiel mit einer Breuß-Massage oder einem Tagesworkshop!

Bitte beachten sie

In meinen Angeboten zur Stressreduktion finden Sie eine immer wieder variierte Kombination unterschiedlicher Methoden. In der Regel werden diese nicht oder kaum von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin, anerkannt und sind kaum durch valide wissenschaftliche Studien in Wirkung und Wirksamkeit bewiesen. Fragen Sie mich gerne. Weitere Informationen zu eingesetzten Methoden erhalten Sie durch einen Klick auf die entsprechende Kachel.

Die aktuelle Studienlage legt nahe, dass Meditation und Achtsamkeitsübungen hilfreich sein können, um zu mehr Ruhe und Entspannung zu finden. Für Menschen mit bestehenden psychotischen Erkrankungen, bipolaren Störungen, bei akuten, neu aufgetretenen Depressionen oder Einnahme von Neuroleptika sind sie jedoch ausdrücklich nicht geeignet. Auch im Falle eines akuten Burnouts bitte ich Sie, sich zunächst mit Ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen und mit ihm das weitere Vorgehen zu besprechen, bevor sie sich zu einem meiner Kurse anmelden.