Reiki

Reiki

Einführung

Reiki ist ein altes tibetisches Verfahren der Energieübertragung, das der Überlieferung nach Mitte des 19. Jahrhunderts von dem Japaner Dr. Mikao Usui nach einer langen Suche und 21tägigen Meditation wiederentdeckt wurde.

Durch Auflegen der Hände und verschiedene Techniken soll hierbei dem Behandelten zusätzliche Energie zur Verfügung gestellt werden, was häufig auch (so die Rückmeldungen von Patienten) als Kälte, Wärme, Kribbeln oder Pulsieren wahrgenommen werden kann. Der Energiefluß entsteht hierbei spontan; der Philosophie nach sieht sich der Reiki-Gebende lediglich als Kanal für das „Ki“, der es dem Empfänger ermöglicht, genau so viel Energie zu erhalten, wie er zum jeweiligen Zeitpunkt benötigt.

Das Wort Reiki bedeutet übersetzt „Universale Lebensenergie“ und wird zum einen als Bezeichnung für die Energie, zum andern als Bezeichnung des von Mikao Usui wiederentdeckten Verfahrens der Energieübertragung verwendet. Das „REI“ beschreibt hierbei den unbegrenzten, universalen Aspekt der Energie. „KI“ wird als die vitale Lebenskraft, die durch alles Lebendige fließt, verstanden, und ist in anderen Kulturen ebenfalls gut bekannt: In China nennt man diese Kraft Qi („Chi“) und in Indien Prana.

Anwendung

Die Einsatzgebiete für Reiki sind vielfältig. Da es aus naturheilkundlicher Sicht dabei helfen soll, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu mehr Entspannung und Selbstliebe zu finden, kommt gerade dem präventiven Einsatz eine große Bedeutung zu.

Da Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Entspannung und Selbstliebe aber auch zentrale Themen funktioneller gesundheitlicher Störungen und Erkrankungen sind, bietet sich auch ein begleitender Einsatz an, um therapeutische Behandlungen durch Ärzte oder Heilpraktiker zu unterstüzen. Reiki selbst versteht sich nicht als medizinische Therapie (auch, wenn es therapieunterstützend sehr gut eingesetzt werden kann und man manchmal erstaunliche Erfolge damit erzielen kann!) und ersetzt weder notwendige medizinische Behandlungen, noch eine sorgfältige Diagnosestellung bei bestehenden gesundheitlichen Problemen.

Reiki kann vielmehr angesehen werden

  • als ein natürlicher Weg, den Körper zu entspannen und Blockaden zu lösen.
  • als ein Weg, die natürliche Selbstheilung zu fördern.
  • als ein Mittel zur Unterstützung und Vertiefung medizinischer und therapeutischer Behandlungen.
  • als ein „Werkzeug“, dass uns dabei helfen soll, Körper und Geist zu harmonisieren und zu einem tieferen Gefühl von Geborgenheit und Frieden gelangen.
  • und, der Philosophie nach, gerade bei eigener Anwendung, als spiritueller Weg zu sich selbst.

Ergänzungen

Reiki wird leider häufig zu Unrecht in die esoterische Ecke gestellt. Das passiert auch mit anderen fernöstlichen Therapieverfahren wie der TCM oder der Ayurveda, allein, weil all diese uralten Verfahren einen philosophisch-kulturellen Hintergrund haben, der uns als Westeuropäern nicht selbstverständlich zugänglich ist. Daraus resultierend haben sich gerade im Reiki verschiedene Strömungen entwickelt, bei denen sich die traditionelle Philosophie mit westlichen und in Teilen auch durchaus als esoterisch anzusehenden Ansätzen vermischt.

Ich möchte das an dieser Stelle nicht bewerten. Wem diese Ansätze dabei helfen, einen Weg zur Heilung zu finden, für den sind diese Ansätze mit Sicherheit richtig, hilfreich und gut. Wenn Sie in meine Praxis kommen, können Sie ganz frei entscheiden, aus welchem Blickwinkel Sie selbst Reiki betrachten möchten.

Für meine Arbeit steht jedoch der naturheilkundliche Background, das, womit man oft mit sehr erstaunlichen Ergebnissen Krankheiten lindern und heilen kann, ganz klar im Vordergrund! Und für mich persönlich ist Reiki -ganz der traditionellen Philosophie nach- ein liebevoller Weg zu Gesundheit, Achtsamkeit und Harmonie mit sich selbst und seiner Umwelt.

Bitte beachten Sie: Bei energetischen Behandlungen handelt es sich nicht um anerkannte und wissenschaftlich bewiesene Therapieverfahren. Jegliche Aussagen zu Eigenschaften und Wirksamkeit beruhen ausschließlich auf den Erfahrungen einzelner Anwender